1

Kontakt

Gemeindeamt
Mitterberg-Sankt Martin

Gersdorf 70
8962 Gröbming
Tel.: +43 3685 22 319
Fax: +43 3685 22 319-204
gde@mitterberg-sanktmartin.at


Bürgerservicestelle
Mitterberg-Sankt Martin

St. Martin am Grimming
geschlossen seit 01.06.2016

Parteienverkehr

Die MitarbeiterInnen der Gemeinde Mitterberg-Sankt Martin stehen Ihnen von MO - FR in der Zeit
von 08:00 - 12:00 Uhr zur Verfügung.

 

Förderungen

Auszug aus den Förderrichtlinien der Gemeinde Mitterberg-Sankt Martin
(Gültig ab 01.01.2017 bis 31.12.2017)

Sämtliche Förderungen können nur ausbezahlt werden, wenn keine Abgabenrückstände bestehen. Ansonsten erfolgt eine Anrechnung auf die offenen Forderungen. Es besteht kein Rechtsanspruch auf die nachstehenden Förderungen:

Wohnbau (Gemeinde)

1.) Wohnbauförderung:

Pro Haus/Eigentumswohnung/Mietkaufwohnung bzw. Zubau mit mind. 50 m2 Wohnnutzfläche € 580,--,
zuzüglich € 100,-- pro Kind (bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres).
Die Förderung erfolgt in Anlehnung an § 53 WFG nur für die Errichtung und nicht für einen Kauf eines Hauses/Eigentumswohnung oder Mietkaufwohnung.

Außerdem muss durch einen Zubau eine weitere Wohneinheit entstehen (Küche, Bad, Zimmer etc).

Voraussetzung ist die Begründung eine Hauptwohnsitzes.
Der Antrag auf Wohnbauförderung kann erst nach Erteilung der Benützungsbewilligung und Erfüllung sämtlicher Auflagen gestellt werden.

2.) Solarförderung/Photovoltaikförderung/Erdwärme:

Pro m2 Kollektor                                     €   80,--
höchstens jedoch pro Haushalt              € 750,--
Bei Photovoltaikanlagen auch ohne Landesförderung (€ 250,-- je kWp, Obergrenze € 750,--)
Erdwärme (Wärmepumpen, Wärmetauscher etc.)  – pauschal € 300,--
Alternativ 1/3 Landesförderung

3.) Bioheizungsförderung:

1/3 der Landesförderung/höchstens € 500,--

4.) Hofzufahrten:

Nach Vorliegen eines Fördernachweises vom Land Steiermark wird der jeweilige Antrag auf Förderung durch den Gemeinderat behandelt und beschlossen.

Schotterzuschuss: (Vorstandsentscheidung) max. 3 Schotterfuhren jährlich pro Hof- und Hauszufahrt.

Tourismus (Gemeinde)

1.) Loipeneuro:

Pro Laufmeter Loipe         € 0,25

2.) Gästeehrungen:

  5 Jahre:   Ehrennadel in Bronze     kein weiteres Geschenk
10 Jahre    Ehrennadel in Silber       kein weiteres Geschenk
15 Jahre    Ehrennadel in Gold         kein weiteres Geschenk
20 Jahre, 25 Jahre, 30 Jahre, 35 Jahre, 40 Jahre - keine Nadel  -  Schnapsset oder Buch

Personenförderungen (Gemeinde)

1.) Geburtengutscheine:

Pro Kind -  Gröbminger Einkaufsgold € 100,--

2.) Geburtstagsgeschenke Senioren:

Geburtstage: 75, 80, 85 ab 90 jährlich
a) Gutschein „Land lebt auf“ € 80,-- + Schnaps/Likör oder
b) Gröbminger Einkaufsgold € 80,--  + Schnaps/Likör 

3.) Schulstartgeld:
Pro Schüler/Vorschüler € 50,--

4.) Studentenförderung:

Pro Semester € 75,-- für alle Studenten mit Hauptwohnsitz in der Gemeinde Mitterberg-Sankt Martin.

5.) Kinderbetreuung:

Pro Kind, Betreuung in der Kinderkrippe nach Sozialstaffelung:

Einkommensberechnung mit dem Sozialstaffelrechner des Landes (Jahreslohnzettel bzw. Arbeitnehmerveranlagung des vorangegangenes Kalenderjahres):
Einkommen unter € 1.499,-- Förderung € 120,--
Einkommen € 1.500,--  bis € 1.999,--  Förderung € 80,--
Einkommen € 2.000,-- bis € 2.500,-- Förderung € 40,--
Einkommen ab € 2.501,--  keine Förderung

Pro Kind, Betreuung in der Krabbelstube nach Sozialstaffelung:
Einkommen pro Monatslohnzettel (Nettolohn) unter € 1.499,-- Förderung € 120,--
Einkommen € 1.500,--  bis € 1.999,--  Förderung € 80,--
Einkommen € 2.000,-- bis € 2.500,-- Förderung € 40,--
Einkommen ab € 2.501,--  keine Förderung
Rückwirkend mit 01.01.2016

6.) Weihnachtsfeier für Senioren:

Ab dem 75igsten Geburtstag gemeinsame Weihnachtsfeier.

7.) Musikschulkosten-Gemeindebeitrag:

€ 455,-- je Kind und Jahr (Elternbeitrag € 435,--)

Privater gewerblicher Musikschulunterricht:  Je Musikschüler pro geleistete Unterrichtseinheit € 8,-- (höchstens € 240,-- im Jahr). Ansonsten keine Förderung von  Privatmusikschulunterricht.

8.) Beitrag Fahrsicherheitstraining - Führerscheinprüfung:

€ 100,-- als einmaliger Beitrag für alle Förderwerber mit Hauptwohnsitz  in der Gemeinde Mitterberg - Sankt Martin.
Bei Vorlage des Zahlungsnachweises über die Absolvierung des Fahrsicherheitstrainings wird nach Bekanntgabe der Kontonummer der Förderbeitrag überwiesen.

9.) Abgabenförderung (Müll/Kanal/Wasser):

Die Förderung erfolgt grundsätzlich nach den Richtlinien des Heizkostenzuschusses.

Landwirtschaftsförderungen (Gemeinde)

1.) Besamungszuschüsse:

Pro Besamung € 17,-- 
Eigenbesamung: Lt. Tierliste (Stichtag 01.10. j.J. – 18 Monate) € 25,50 x Rinderzahl lt. Bestandsliste 1 ½ Jahre und älter (1,5 Besamungen).

2.) Milchtransportkostenzuschuss:

Milchtransportkostenzuschuss für vom Milchwagen nicht angefahrene Betriebe pro Betrieb und Jahr pauschal € 250,--.

3.) Investitionsförderung für landwirtschaftliche Produktionsstätten:

Fördergegenstand sind alle baulichen Maßnahmen (Um- und Neubauten) die dem land- und forstwirtschaftlichem Betrieb dienen sowie technische Ausrüstungen in baulichen Anlagen. 

Mindestinvestitionssumme € 10.000,-- , Fördersatz 10%
Maximal möglicher Investitionszuschuss in fünf Jahren € 3.000,--.

Das Förderansuchen ist unter Vorlage der Förderberechnung beziehungsweise mit gesammelter Rechnungslegung bei der Gemeinde zu stellen.

Der Antrag auf Investitionsförderung betreffend Bauvorhaben kann erst nach Erteilung der Benützungsbewilligung gestellt werden. Förderungen sind auch ohne Landesförderung möglich.

Förderungen für Gewerbebetriebe (Gemeinde)

a) Betriebsansiedlungen:

Förderung individuell (Entscheidung durch GR) - Rahmenbetrag € 14.000,--.
Die Förderung für Betriebsansiedlung schließt eine Investitionsförderung aus.

b) Zusätzlich zur Betriebsansiedlung:

Bei Firmengründung sowie Betriebserweiterung bzw. Anstellung zusätzlicher Dienstnehmer wird für zwei Jahre eine Förderung in Höhe von 50 % der für neue bzw. zusätzliche Dienstnehmer anfallenden Kommunalsteuer gewährt. (Voraussetzung: innerhalb von 2 Jahren darf der Mitarbeiterstand nicht sinken - ansonsten Rückzahlung der Förderung).

„Der Anspruch auf Kommunalsteuerermäßigung besteht erst nach Ablauf von 2 Jahren ab Betriebsgründung bzw. ab Betriebserweiterung, wobei nachgewiesen werden muss, dass sich der Personalstand gegenüber dem ursprünglichen Iststand (bezogen auf Arbeitsplätze) nicht verringert hat.“

c) Lehrlingsförderung:

Über Antrag des Unternehmers wird eine Lehrlingsförderung pro Lehrling in Höhe von € 150,-- pro Jahr bzw. € 75,-- pro Halbjahr gewährt.                                                                      

Aktuelles

Veranstaltungen

Fußleiste überspringen

Amtswege

Amtswege

Tourismus

Tourismus

Luftbildpanoramen

Luftbildpanormamen der Gemeinde Mitterberg-Sankt Martin

Webcams

Webcams

Landkarte

 

Gemeindeamt Mitterberg-Sankt Martin, Gersdorf 70, 8962 Gröbming
Tel.: +43 3685 22 319 | Fax: +43 3685 22 319-204 | gde@mitterberg-sanktmartin.at

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.  Datenschutzinformationen   schließen